Online-Glücksspiel war bis Mitte 2021 in Deutschland (Schleswig-Holstein ausgeschlossen!) gemäß dem Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) verboten. Dadurch sind alle Verträge, die ein Spieler mit dem Betreiber eines Online-Casinos eingegangen ist, nichtig. Wir zeigen Dir, was Du nun tun kannst, damit Du Deine Nettoverluste von dem Betreiber des Online-Casinos zurückfordern kannst.

Was ist der Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV)?

Der Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) ist ein Vertrag, welcher den Online-Glücksspiel-Markt wird in Deutschland reguliert und regelt. Alle Betreiber von Online-Glücksspielen müssen sich an diesen Vertrag halten.

Der im § 284 Abs. I StGB und § 4 Abs. IV Glücksspielstaatsvertrag war von 2012 bis Mitte 2021 gültig und verbiete eindeutig, dass Online-Glücksspiele in Deutschland tätig sein dürfen. Durch ein Sondergesetz durfte nur in Schleswig-Holstein das Online-Casino-Angebot stattfinden.

Warum konnten die Online-Glücksspiel-Anbieter trotzdem aktiv sein?

Online-Glücksspiel-Anbieter umgingen die Regulierung im Internet, indem Sie die betreibende Firma hinter dem Online-Casino einfach in anderen europäischen Ländern anmeldeten. Sie argumentierten hier, dass Sie eine europäische Lizenz (z.B. aus Malta oder Gibraltar) haben und dadurch das Online-Glücksspiel-Angebot auch europaweit anbieten könnten. Diese Argumentation wurde aber von den Gerichten verneint, wodurch das Angebot des Online-Glücksspiels illegal war.  

Kann ich jetzt einfach meine Nettoverluste zurückfordern?

Ja, dadurch, dass die Betreiber der Online-Casinos ihr Spielangebot illegal angeboten haben, hast Du das Recht, Deine Nettoverluste von Betreiber zurückzufordern. Weil das Betreiben von Online-Glücksspiel verboten war, bist Du rechtlich keinen Vertrag (Annahme der AGBs) mit der Gegenseite eingegangen. Aus diesem Grund hat die Gegenseite auch alle illegal eingenommenen Zahlungen zu erstatten.

Was muss ich tun, damit ich meine Verluste erstattet bekomme? 

Ganz so einfach ist die Erstattung Deiner Verluste nicht, da Du Dein Recht vor Gericht durchsetzen musst. Genau hier hilft Dir aber Getright24 mit seinem Angebot. 

Wenn Du alleine gegen die Gegenseite vorgehen möchtest, dann entsteht bei Dir ein gewisses Kostenrisiko von mindestens mehreren tausend EURO. Den die Durchsetzung Deines Rechts ist in diesem Fall nicht so einfach, da viele Komponenten geprüft und nachgewiesen werden müssen. Außerdem muss ein Gerichtsverfahren eröffnet werden und ein Anwalt für seine Arbeit im Voraus bezahlt werden. 

Aus diesem Grund bietet Getright24 seinen risikolosen Service an und setzt Dein Recht durch. Dabei trägt Getright24 das komplette Kostenrisiko, sodass Du niemals Geld bezahlen musst, auch wenn Dein Recht nicht durchgesetzt werden sollte. Dafür erhält Getright24 am Ende eine Erlösbeteiligung, wenn Dein Recht erfolgreich durchgesetzt wird. Die Erlösbeteiligung liegt dabei bei 38%, d.h. wenn ein Nettoverlust von 10.000€ hast, dann erhältst Du bei einem erfolgreichen Urteil 6.200€ zurück.

Sind die Anwälte von Getright24 seriös?

Getright24 arbeitet ausschließlich mit Kanzleien zusammen, die sich auf Verbraucherrecht spezialisiert haben. Gemeinsam haben wir über mehrere Jahre Methoden entwickelt, damit wir jeden Fall mit der gleichen Qualität angehen können. Dank modernster Technik prüfen wir jeden Fall einerseits manuell und nutzen auch künstliche Intelligenz gestützte Techniken, damit wir die Fehlerquellen minimieren können. Nach der Annahme eines Falles steht Dir Getright24 bei Fragen auch immer zur Seite, um eine reibungslose Kommunikation zwischen Dir und dem Partneranwalt zu haben. 

Wie viel Geld kann ich zurückverlangen?

Du kannst ALLE Nettoverluste ab heute 10 Jahre rückwirkend bis 30. Juni 2021 zurückfordern. Da das gesamte Glücksspiel-Angebot im Internet außerhalb des regulierten Marktes illegal und verboten war, hast Du Anspruch darauf, Deinen gesamten Verlust vom Online-Casino-Anbieter zurückzubekommen.

Dabei spielt die Anzahl der Casinos keine Rolle. Getright24 bietet seinen Service bisher aber nur für Spieler an, die einen Verlust von über 5.000 € pro Casino erlitten haben. Ein Spieler kann also auch mehrere Aufträge einreichen, solange die Gesamtforderung gegenüber dem einzelnen Casino zwischen 2019 bis 30. Juni 2021 mehr als 5.000 € beträgt.

Bei Fällen unter 5.000 € solltest Du am besten trotzdem unser Formular ausfüllen, damit wir Dir Bescheid geben, wenn wir auch Fälle unter 5.000 € anfangen anzunehmen.

Was sind die Voraussetzungen, damit Getright24 den Fall annehmen kann?

Für die Durchsetzung der Ansprüche müssen gewisse Kriterien erfüllt sein. Die Spielverluste müssen in dem Zeitraum heute bis zu 10 Jahre rückwirkend bis 30. Juni 2021 entstanden sein und ein Nettoverlust von aktuell mindestens 5.000 € betragen. Des Weiteren muss Dein Wohnsitz in Deutschland (außerhalb von Schleswig-Holstein) während des Spielens gewesen sein.

Was muss ich jetzt tun, damit ich meinen Anspruch durchsetzen kann?

1.) Besuche unsere Webseite www.Getright24.de/casino

2.) Fülle das Formular aus (5 Min.)

3.) Du erhältst einige Unterlagen per Post, die Du durchlesen und unterschreiben musst

4.) Die Getright24 Anwälte setzen Deinen Anspruch durch

5.) Bei Erfolg erhältst Du Dein Geld, falls wir nicht erfolgreich sind trägt Getright24 alle Kosten.

Online-Casino-Glücksspiel-Geld-zurück-Infografik

Hier könnt ihr uns auch finden:

Du hast noch Fragen?

Hier kommst Du zum Kundensupport.

Sicherheit

Unternehmen

Presse

Über uns

Impressum

Datenschutz

AGB

Hilfe

FAQ

Magazin

Erfolgsgarantie

Widerruf

Unternehmen

Presse

Über uns

Impressum

Datenschutz

AGB

Hilfe

FAQ

Magazin

Erfolgsgarantie

Widerruf

Sicherheit